Unser Abteilung Badminton

Die Badminton-Abteilung der DJK Teutonia 1920 e. V. St. Tönis besteht seit 1991 und ist somit eine der jüngsten Abteilungen des Vereins. Die Abteilung nimmt mit Senioren-, Jugend- und Schülermannschaften regelmäßg an den Verbandsspielen des Badminton-Landesverbandes teil. Nachwuchsarbeit als Voraussetzung für künftige Erfolge ist uns wichtig. Hierfür haben wir durch die Ausbildung von Trainern und Fachübungsleitern die Grundlagen geschaffen.

Neben dem Leistungssport ist der Breitensport eine der wesentlichen Säulen unserer Abteilung. Viele unserer Mitglieder sind Hobby-Spieler, die Spaß an der Bewegung und dem sportlichen Wettkampf mit Gleichgesinnten haben. Unter fachkundiger Anleitung werden Neulinge an den Badminton-Sport herangeführt.

Was ist Badminton?

Die Ballsportart Badminton ist ein Rückschlagspiel, das mit einem Federball (Shuttlecock) und jeweils einem Badmintonschläger pro Person gespielt wird. Dabei versuchen die Spieler, den Ball so über ein Netz zu schlagen, dass die Gegenseite ihn nicht den Regeln entsprechend zurückschlagen kann. Es kann sowohl von zwei Spielern als Einzel, als auch von vier Spielern als Doppel oder Mixed gespielt werden. Es wird in der Halle ausgetragen und erfordert wegen der Schnelligkeit und der großen Laufintensität eine hohe körperliche Fitness. Weltweit wird Badminton von über 14 Millionen Spielern in mehr als 160 Nationen wettkampfmäßig betrieben.

Der Begriff Badminton wird oft fälschlicherweise mit dem Freizeitspiel Federball gleichgesetzt, das im Gegensatz zu Badminton möglichst lange Ballwechsel zum Ziel hat, während Badminton ein Wettkampfsport ist und nach festen Regeln gespielt wird.

Badminton kann als eine der Sportarten angesehen werden, die höchste Ansprüche an den Spieler stellt. Um auch auf hohem Niveau siegreich sein zu können, werden ihm nicht nur körperliche Fähigkeiten unterschiedlichster Prägung abverlangt, sondern auch besondere geistige und charakterliche Voraussetzungen.